Feinabsteckung

Schnurgerüst für die Feinabsteckung

Schnurgerüst für die Feinabsteckung

Nachdem der Aushub der Baugrube beendet ist (oder bei Häusern ohne Keller bei Baubeginn), wird eine Feinabsteckung vorgenommen. Bei der Feinabsteckung werden die Eckpunkte indirekt markiert, was durch die Absteckung der Achsen auf ein Schnurgerüst geschehen kann. Eine direkte Absteckung ist nicht sinnvoll, weil eben dort ein Bauwerk errichtet werden soll.

Auf dem Schnurgerüst werden Nägel angebracht, die  nach den Vorgaben des Planes platziert werden. Es gehören immer 2 Nägel zusammen. Die Baufirma verbindet bei Baubeginn die Nägel mit einer Schnur und hat somit den äußeren Grundriss des Bauvorhabens, entlang dessen dann die Mauern errichtet werden.

Der Vermessungsingenieur prüft i.d.R. ob auch die Abstände zu den Grenzen eingehalten sind.

Synonym für Feinabsteckung: Einschneiden auf Schnurgerüst